Der Chor


"Ars Cantorum - Frauenchor der Polizei Hannover e.V.." wurde im Mai 2008 gegründet. Allerdings startete der Chor die Probenarbeit und Konzerttätigkeit bereits im September 2003, damals noch unter dem Dach des Polizeichores Hannover. 18 Damen zählten zu den ursprünglichen Gründungsmitgliedern. Heute singen 25 Sängerinnen aller Alters- und Berufsgruppen im Chor.

Die für Frauenstimmen komponierte Literatur ist äußerst vielseitig, daher singen wir geistliche und weltliche Werke von der Renaissance bis hin zur Moderne, von der kunstvollen Messvertonung, Madrigalen und Motetten, über das klassische Lied zur Oper und zu Musical-Arrangements.

Höhepunkte der bisherigen Konzerttätigkeit waren die vielbeachtete Erstaufführung von Johann Michael Haydns „Missa Sancti Leopoldi" und das „Miserere in D" von Johann Adolph Hasse im Frühjahr 2007, die Aufführung der „Messe solennelle de St.Cécile" von Charles Gounod im Herbst 2010 sowie das Konzert mit Musik aus den „Ospedali" Venedigs mit der Hannoverschen Hofkapelle im Herbst 2011. Mit diesen Aufführungen machte der Chor einen großen Schritt in seiner Entwicklung zum erfolgreichen Konzertchor.

Ein weiteres Highlight war der Erfolg des Chores beim Chorwettbewerb des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen im September 2007: 32 Chöre waren angetreten, wir erzielten den 1. Platz und konnten uns als einziger Chor über das Qualifizierungsprädikat "mit hervorragendem Erfolg teilgenommen" freuen.
Mit einem 2. Platz und dem Prädikat "gut" wurde Ars Cantorum in der Kategorie "Frauenchöre - 16 bis 40 Teilnehmer" bester Chor beim 8. Niedersächsischen Chorwettbewerb im September 2009 in Lüneburg.
Beim 4. regionalen Chorwettbewerb 2015 in Bückeburg erreichte der Chor die Bewertung "sehr gut" und erhielt damit eine Einladung zum nächsten Niedersächsischen Chorwettbewerb im September 2017.

Bild2